Blackhorse Museum

Die Erhaltung der Geschichte der US-Soldaten im Bereich Fulda ist  eines der Ziele des Blackhorse Museum Fulda. Besonders erfreulich ist  es, dass sich in diesem Jahr die Besucherzahlen aus nah und fern  kontinuierlich weiter angestiegen ist.

So lies sich auch am 5.Oktober eine Gruppe von 25 Teilnehmern das  Fuldaer Museum erklären. Besonders erfreulich, die Teilnehmer waren alle als US-Soldaten verkleidet und rückten mit über 10 historischen  Militärfahrzeugen an Reenactment nennt man das. Das sind Freunde der  US-Geschichte in Deutschland.  Der Fahrzeugkonvoi kam auch an einem  Flohmarkt des DAFKS vorbei die Besucher dachten, die Amerikaner kommen wieder nach Fulda und sofort war aus dem kleinen Konvoi von 10  Fahrzeugen eine lange Schlange von rund 30 Fahrzeugen geworden, die alle in Richtung des Museum fuhren. Ein guter Beweis dafür, dass die  Amerikaner immer noch in Fulda willkommen und Freunde sind.

Nach der rund 3-stündigen Führung durch das Museum wurde eine enge künftige Zusammenarbeit vereinbart und ein gemeinsames Camp im Jahr 2014 ins Visier genommen.

Logo anklicken sie gelangen zur Homepage des Blackhorse Museum