... wir bewegen was

DAFKS KONTAKT Fulda

Winfried Jäger, Präsident
Winfried Jäger, Präsident

Wir sind einer der Gewinner des Wettbewerbes der Rhönenergie Fulda. Danke für ihre Unterstützung!

Das Vereinssponsoring der RhönEnergie Fulda

Werbung

Corona-Maßnahmen Stand 25.11.2021 Teilnehmer / Trainer

Hallo zusammen,

ab dem 25.11.2021 gilt die neue Corona-Verordnung in Hessen. Für die Einhaltung sind die jeweiligen Trainer / Coaches verantwortlich. Wir haben da ja bereits eine Verpflichtungserklärung gemacht. Diejenigen, deren Verpflichtungserklärung hier vorliegt, können durch die Übernahme der vollständigen Verantwortung das Training weiter durchführen.

Für die Teilnahme am Training / Spielbetrieb in Sporthallen gilt ab sofort nachstehende Regelung. Schüler benötigen ein aktuelles Schultestheft, das vor jedem Training vorgezeigt werden muss. Kinder bis 6 Jahren benötigen aktuell keinen Test.

Für alle anderen gilt mit den Ausnahmen, die nachstehend beschrieben sind – die 2 G-Regelung.

Es werden unter Garantie weitere Änderungen der hessischen Auslegungsbestimmungen folgen.

Viele Grüße,

DAFKS KONTAKT Fulda

Winfried

Auszug aus den Auslegungsbestimmungen Land Hessen – Stand 25.11.2021

  • 20 Sportstätten
    In Sportstätten ist die Sportausübung zulässig, wenn ein sportartspezifisches Hygienekonzept vorliegt.
    In gedeckten Sportstätten dürfen nur Personen mit Negativnachweis nach § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 oder
    2 eingelassen werden. Für Zuschauer gilt § 16 Abs. 1 entsprechend.

    Der Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist vollumfänglich
    erlaubt. Dies gilt unabhängig von der Personenzahl, § 16 Abs. 1 findet für die Sportausübung keine
    Anwendung. In gedeckten Sportstätten ist ein Negativnachweis (geimpft oder genesen ) erforderlich.
    Hinsichtlich der geforderten sportartspezifischen Hygienekonzepte wird auf die DOSB-Leitplanken zur
    Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens.

  • 3 Negativnachweis
    (1) Soweit nach dieser Verordnung der Nachweis zu führen ist, dass keine Anhaltspunkte für eine
    Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus vorliegen (Negativnach-weis), kann dies erfolgen durch

    1. einen Impfnachweis im Sinne des § 2 Nr. 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-
    Ausnahmenverordnung,
    2. einen Genesenennachweis im Sinne des § 2 Nr. 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-
    Ausnahmenverordnung.

aus dem Bundesgesetz:

(3) Alle Arbeitgeber sowie die Leitungen der in Absatz 2 Satz 1 genannten Einrichtungen und Un-
ternehmen sind verpflichtet, die Einhaltung der Verpflichtungen nach Absatz 1 Satz 1 und Absatz 2


Satz 1 durch Nachweiskontrollen täglich zu überwachen und regelmäßig zu dokumentieren. Alle Arbeitgeber und jeder Beschäftigte sowie Besucher der in Absatz 2 Satz 1 genannten Einrichtungen und Unternehmen sind verpflichtet, einen entsprechenden Nachweis auf Verlangen vorzulegen.

Der Negativnachweis der (auch ehrenamtlich) Beschäftigten erfolgt nach den Arbeitsschutzregelungen des Bundes (geimpft, genesen oder beim Betreten des Betriebes getestet).

Rehasport-Training vorerst bis Ende Dezember vorübergehend eingestellt

Hallo zusammen, liebe Rehasport Teilnehmer,

aufgrund der momentan schlechten Coronazahlen stellen wir vorübergehend das Reha-Training aus Sicherheitsgründen ein.

Unsere Teilnehmer gehören zu unterschiedlichen  Risikogruppen – teilweise vom Alter oder durch vorhandene Krankheit.

Wir möchten nicht, dass ihr zusätzlich Corona bekommen – auch wenn man schon geimpft, genesen und geboostert ist, besteht das Risiko.

Wenn ihr über Internet verfügt, können wir bis zum Neustart des Trainings online Stunden planen – also wir führen die Übungen über das Internet durch und ihr könnt zuhause mitmachen.

Um festzustellen, ob es Interesse gibt und zur Durchführung benötigen wir ihre Emailadresse, zu der wir dann im Bedarfsfall auch die Zugangslinks senden.

Wir hoffen, dass die Coronazahlen Anfang/Mitte Januar wieder so sind, dass wir es verantworten können, die Reha-Trainings wieder zu starten. Wir geben in jedem Fall telefonisch oder sofern bei uns vorhanden, per Email Bescheid

viele Grüße

DAFKS KONTAKT Fulda

Winfried Jäger

Wir müssen aus Sicherheitsgründen unser diesjähriges, traditionelles Thanksgiving-Dinner ausfallen lassen. Sorry!

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner,

Thanksgiving steht vor der Tür. Eigentlich würden wir uns jetzt auf ein tolles Dinner in unserem Vereinshaus freuen.

Wir haben auf die neue Corona-Verordnung des Landes Hessen gewartet, die ab dem 11.11.2021 gültig ist.

Normalerweise könnten wir die Veranstaltung nach den 2G Corona Regeln durchführen. Dann dürften nur Geimpfte und Genesene an der Veranstaltung teilnehmen. Die Folge davon ist, dass wir nur Gäste mit einem aktuell gültigen Nachweis einlassen dürften und demzufolge der eine oder andere nicht an der Veranstaltung teilnehmen darf.

Die andere Möglichkeit ist die 3G+ Regelung. Das bedeutet, dass zusätzlich PCR-Tests gemacht werden müssen, die natürlich bezahlt werden müssten.

Zudem müssten wir nach der Hygienekonzeption die Sitzabstände so vergrößern, dass wir nur die Hälfte der Gäste teilnehmen lassen könnten.

Unter beiden möglichen Voraussetzungen könnte das „feeling“, wie es normal zu unseren Thanksgiving-Dinnern gehört, dann nicht aufkommen. Wir wollen natürlich auch nicht, dass jemand der Teilnehmer sich infiziert und krank wird.

Wir haben uns deshalb dazu entschließen müssen, unser Thanksgiving-Dinner zum zweitenmal in Folge ausfallen zu lassen.

Sorry, aber wir sehen derzeit keine andere Möglichkeit!

Winfried Jäger – Präsident

Aktuelles

Übergabe Förderbescheid

„Digitaler Wandel bietet Vereinen Erleichterung bei ihrer Arbeit“ Digitalministerin Sinemus überreicht Förderbescheid aus Programm „Ehrenamt digitalisiert!“ über 5.545 Euro an den DAFKS …

PDF-Datei

Coronabestimmungen gültig ab 11.11.2021 Gemäß den Ausführungsbestimmungen des Landes Hessen gilt ab 11.11.2021 folgendes – das deckt sich auch mit den Vorgaben …

Inklusions- und Integrations- Kinder- und Jugendcamp 2021

Eine tolle Integrations- und Inklusions- Ferienmaßnahme für Kinder und Jugendliche führte der DAFKS KONTAKT Fulda in der zweiten Woche der Herbstferien durch. …

Konzert der SPITZENKLASSE – stehende Ovationen

Ein musikalischer Leckerbissen der Spitzenklasse und das erste Konzert nach 1 ½-Jahren der Pandemie gab es im Festsaal der Fuldaer Orangerie (Stadtsaal). …

Online-Trainings via ZOOM

während der Coronapandemie führen wir für alle unsere Sportarten Online-Traings via ZOOM durch

Online-Trainings via ZOOM

um fit und glücklich zu sein

Unsere Projekte

Schaschlikmobil

kulinarische Art die Kommunikation zwischen Migranten und der heimischen Bevölkerung

Basketball

wir bitten hier zweimal wöchentlich Basketball als Freizeitgestaltung an

SPACE

eine notwendige Mischung aus körperlicher und geistiger Entspannung, die eine erfolgreiche Mitarbeit zulässt

Push & Pull

Frauen und Jugendliche erschließen ihren Sozialraum

Über uns

  • Für die Umwelt
  • Jugendarbeit
  • Qualitätssiegel
  • Ehrenmitglieder
  • Vereinshaus
  • DAFKS heute
  • Bundesverdienstkreuz
Ein ganzes Bundesland in Aktion – auch DAFKS KONTAKT Fulda ist mit dabei!

 

Fulda, 10. September 2020

Von Diemelstadt bis Wald-Michelbach, von Limburg an der Lahn bis Bebra, von der Großstadt Frankfurt bis zur kleinen Gemeinde Alheim – in ganz Hessen wird heute Nachhaltigkeit erlebbar. Unter dem Motto „Lebendig – Vielfältig – Nachhaltig: Unser Hessen in Stadt und Land“ setzen engagierte Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Schulen, Kindergärten, Kommunen, Vereine, wissenschaftliche Einrichtungen und die Verwaltung mit über 700 Aktionen und Veranstaltungen ein starkes Zeichen für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft in Hessen. Als einer der ersten Klima- und Umweltschutzvereine in Hessen, die der damaligen Klima- und Umweltcharta des Landes beigetreten waren, ist der DAFKS KONTAKT Fulda von Anfang an am Hessischen Tag der Nachhaltigkeit beteiligt. Wie Winfried Jäger, Präsident des DAFKS, mitteilte, werden wir auch in diesem Jahr trotz der Coronazeit eine Aktion starten.

Zur Teilnahme an der Aktion ist es allerdings eine Anmeldung hierfür erforderlich. „Das geht ganz einfach per Email DAFKS(at)gmx.de oder telefonisch unter der 0151-18348401“- so Jäger.

 

Klima- und Umweltschutzverein

Spielblockbox Stadt-Land-Gemüse

Kurze spielerische Auszeit gefällig? Die Hessenvariante des altbekannten Klassikers „Stadt, Land, Fluss“ enthält Nachhaltigkeitskategorien und belohnt Antworten mit Hessenbezug mit Bonuspunkten. Interessierte Familien und Mitglieder erhalten einen Spielblock zum individuellen Gebrauch bzw. können einen Spielblock als Give Away mitnehmen.

 

Die Hessische Umweltministerin Priska Hinz geht auch am 6. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit wieder auf Tour, um die Vielfalt der Aktionen kennenzulernen und mit den Akteurinnen und Akteuren ins Gespräch zu kommen. Sie nimmt in diesem Jahr sowohl an Veranstaltungen vor Ort als auch online teil und dankt allen, die beim Aktionstag dabei sind, für ihr großes Engagement. Trotz der erschwerten Rahmenbedingungen und unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben ist es gelungen, mit rund 750 Aktivitäten im ganzen Land die Rekordzahl aus dem Jubiläumsjahr 2018 noch einmal zu übertreffen. Ein Blick in den Aktivitäten-Kompass zeigt, mit wieviel Kreativität und Freude die Hessinnen und Hessen die vielfältigen Facetten nachhaltiger Entwicklung präsentieren. Digitale Formate ergänzen in diesem Jahr die Veranstaltungen vor Ort und erweitern das vielfältige Programm des 6. Hessischen Tags der Nachhaltigkeit.

Hintergrund: 6. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit – eine Aktion der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

Der 6. Hessische Tag der Nachhaltigkeit ist eine Aktion der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen. Der Gedanke dahinter: Nur wer weiß, was Nachhaltigkeit konkret bedeutet, kann auch selbst aktiv werden. Deshalb macht der Aktionstag alle Facetten nachhaltiger Entwicklung direkt vor der eigenen Haustür erlebbar. Er gibt Engagierten die Möglichkeit, sich und ihre Aktivitäten und Projekte für Nachhaltigkeit und ein lebenswertes Hessen zu präsentieren und Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen und Mitgestalten einzuladen.

Die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen hat zum Ziel, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gleichermaßen einzubinden, um das Leben in Hessen heute und in Zukunft ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich leistungsfähig zu gestalten. Seit 2008 engagieren sich Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam unter dem Dach der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen.

Weitere Informationen

Sie möchten noch weitere Informationen zu unserer Aktion erhalten? Dann freue ich mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Landessportbund Hessen sucht "100 klimaaktive Sportvereine".

Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

Die Landesregierung initiiert in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen die „Nachhaltigkeitsstrategie Hessen“. Dem Landessportbund Hessen e. V. ist es gelungen, im Rahmen dieser Initiative, ein eigenes Projekt für „100 klimaaktive Sportvereine“ in Hessen aufbauen zu können. Hierfür möchten wir Sie als einen der 100 teilnehmenden Vereine gewinnen. Aktiver Klimaschutz reduziert nicht nur die klimaschädlichen Emissionen sondern entlastet auch noch die Vereinskasse. Jeder Liter Heizöl oder jede Kilowattstunde Erdgas und Strom die eingespart werden, verringern die Umweltbelastungen und sind am Ende des Jahres bares Geld wert.

Hierfür ist es notwendig, dass Sportvereine gemeinsam mit dem Landessportbund Hessen e.V. bereit sind, sich an der Umsetzung der Nachhaltigkeitsprogramme aktiv zu beteiligen.

Zielsetzung ist, den Klimaschutz in den Sportanlagen sowie die Sensibilität bei den Vereinsmitgliedern zu verbessern und Maßnahmen - ob groß oder klein - umzusetzen.

Weitere Informationen zur „Nachhaltigkeitsstrategie Hessen“ finden Sie im Internet unter  www.hessen-nachhaltig.de

Der DAFKS ist einer dieser Vereine.

Erster Umwelt- und Klimaschutzberater im Sport - Sportkreis 18

Im Rahmen des Programmes „100 Sportverein für den Umwelt- und Klimaschutz“ des Landes Hessen und des Landessportbundes Hessen konnte Winfried Jäger vom Deutsch-Amerikanischen Freundschafts-, Kultur- & Sportverein KONTAKT Fulda (DAFKS) jetzt die Ausbildung zum Umwelt- und Klimaschutzberater im Sport jetzt erfolgreich abschließen. Im Sportkreis 18 ist er momentan der erste Berater für Umwelt- und Klimaschutz im Sport, der durch den Landessportbund Hessen ausgebildet wurde.

Die Ausbildung umfasste unter anderem die Einführung in die Öko-Check Beratung, Ausstattung von Sanitäranlagen, Wassereinsparung und Trinkwasserhygiene in Sportanlagen, Öl- / Gas- Nieder- und Tieftemperatur- sowie Brennwerttechnik, regenerative Heiztechnik (Solaranlagen, Wärmepumpen, Festbrennstofftechnik), zentrale- und dezentrale Trinkwassererwärmung. Aber auch die Sportinfrastruktur wie der Bau, die Pflege und die Renovierung von Rasen-, Tennen-, Ricoten- und Kunststoffrasenplätzen, die Beleuchtung und Bewässerung sowie der Einsatz von Solarstrom in Sportfreianlagen sowie die Dämmung von Fassaden und Fenster, die Sanierung von asbesthaltigen- sowie Flachdachabdichtungen, Sporthallenbeleuchtungssystemen etc. gehörten zu der Ausbildung. Die Ausbildung selbst gliederte sich dabei in theoretische und praktische Abschnitte bis hin zu Seminaren bei Herstellern von Windkraftanlagen und Solartechnik JUWI in Wörrstadt oder in moderner Heiztechnik Vissmann in Nordhessen.

Der DAFKS KONTAKT Fulda geht durch diese Maßnahme weitere Wege, um wertvolle Ressourcen zu erhalten  Jäger`s Standpunkt ist „jeder kann was für die Umwelt tun, viele kleine Maßnahmen ergeben ein Ganzes – wir werden was tun, natürlich muss man Check machen, was umgesetzt werden kann, nicht jede Maßnahme ist sinnvoll, sie muss im Verhältnis stehen“.

Der Landessportbund Hessen befasst sich schon lange mit dem Thema und äußert sich dazu. Umwelt-, Klimaschutz- und Kosteneinsparmaßnahmen, der Höhenflug der Energiepreise und attraktive Förderangebote für energetische Modernisierungen wecken immer mehr das Interesse der Betreiber von Sportstätten. Deshalb ist auch die Ausbildung zum Umwelt- und Klimaschutzberater im Sport gefragter denn je.Die Berater ermitteln einen planvollen und günstigen Energieeinsatz. Nach Erarbeitung eines individuellen Energiekonzeptes informieren Sie über die Möglichkeiten, Energie einzusparen und Energie optimal zu nutzen, sowie über den möglichen Einsatz so genannter alternativer, regenerativen Energieträger - insbesondere bei Neubau, Modernisierung und Sanierung der Investitionsvorhaben.Bei einem geschätzten Sanierungsbedarf von 42 Milliarden Euro im Deutschen Olympischen Sportbunde (DOSB) alleine in veralteten Sportanlagen in Deutschland könnten daher Sanierungen und Modernisierungen mit energiesparenden Maßnahmen schneller umgesetzt und finanziert werden. Hierfür ist jedoch eine fachgerechte, sportstättenspezifische Beratung notwendig.

Die Qualifizierung von Mitarbeitern der Landessportbünde, der Bundes- und Landesverbände sowie von Vereinen, Kommunen, Energieberatern, Planungsbüros und Mitarbeitern im Gebäudemanagement ist deshalb von herausragender Bedeutung für die Zukunft.

Jugendarbeit ist das, was jeder Verein tut - wir auch

 

Unter sozialer Jugendarbeit verstehen wir, was unser Verein macht, um Kids und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen. Das Wichtige dabei ist: sie müssen kein Mitglied in unserem Verein sein.

Wir erheben dafür keinen Mitgliedsbeitrag.

Die Kosten übernehmen wir.  Immerhin investieren wir in diese soziale Jugendarbeit im Jahr zwischen 8000,00 und 10.000,00 €. Diese Mittel finanzieren wir durch unsere unterschiedlichen Veranstaltungen und Aktivitäten, die wir das Jahr über unternehmen. Eine Hand voll unserer Mitglieder ist für diese Idee dafür fast jedes Wochenende unterwegs.

Das dieser Einsatz so ziemlich einmalig ist in Fulda, vielleicht auch in Hessen oder in Deutschland.

Darauf sind wir natürlich stolz, und ich denke, wir können mit Recht sagen.

Wir bewegen was!

Lesen Sie auf den nächsten Seiten, was wir bewegt haben und für die Zukunft angedacht haben.

Wenn Sie unsere Arbeit aktiv oder auch finanziell unterstützen wollen, würden wir uns freuen.  Setzen Sie sich doch einfach mit uns in Verbindung.

Übrigens, der Begriff "soziale Jugendarbeit" wurde von uns erfunden.

DAFKS wurde silbernes Qualitätssiegel verliehen

 

Klimaschutz- und Energieeffizienz werden in Zeiten steigender Energiepreise immer notwendiger. Der Wettbewerb ist Teil des Sports: wer ist schneller, kommt weiter, springt höher oder spart effizienter Energie. Mit dem Klimaschutz-, Energieeffizienzpreis für Sportvereine wurde ein Wettbewerb für mehr Klimaschutz und Energieeffizienz in Sportstätten für Sportvereine ins Leben gerufen. Die Auszeichnung der Besten soll dokumentieren, wer Höchstleistungen vollbracht hat und damit Vorbild für andere werden kann.

Groß war die Freude beim Präsidenten des DAFKS KONTAKT Fulda. “Winfried Jäger, als jetzt durch den Landessportbund Hessen das silberne Qualitätssiegel für Klimaschutz und Energieeffizienz verliehen wurde. Wir haben viel Arbeit und finanzielle Mittel aufgewendet, um die Vereinsanlage des DAFKS auf den derzeitigen Stand der Dinge zu bringen und dadurch auch diese Auszeichnung zu erhalten. Wir haben noch  Nachholbedarf beim Einsatz regenerativer Energien, aber entsprechende Pläne haben wir schon geschmiedet“- so Jäger.

Der Landessportbund Hessen e.V. hat diesen Wettbewerb erstmals im Jahr 2012 mit der Unterstützung des langjährigen Kooperationspartners der Fraport AG ausgeschrieben.

Der Wettbewerb fokussiert die Verbesserung des Umweltmanagements, die CO2-Bilanz, den Wärmeschutz am und im Gebäude die energieeffiziente Wärmeerzeugung, die Verringerung des Stromverbrauchs und den Einsatz regenerativer Energie in Sportanlagen.

Alle Bewerbungen wurden durch eine Expertenjury mit ausgewählten Personen aus Sport, Wirtschaft und Wissenschaft bewertet. Der DAFKS KONTAKT Fulda ist Unterzeichner der Charta für 100 klimaaktive Sportvereine in Hessen.

„Es ist gut und begrüßenswert, wenn sich neben Kommunen und Wirtschaft auch die Vereine stark machen, um dem Klimawandel entgegenzuwirken“- sagte Jäger, der auch gleichzeitig durch den Landessportbund ausgebildeter Klima- und Umweltberater ist.

Die Initiative Hessen aktiv: 100 Sportvereine für den Klimaschutz ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen. Die Umsetzung der Initiative wurde auf der dritten Nachhaltigkeitskonferenz im Mai 2010 beschlossen. Die Nachhaltigkeitskonferenz unter Vorsitz des Ministerpräsidenten ist das oberste Entscheidungsgremium der Nachhaltigkeitsstrategie. Die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen nimmt Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft gleichermaßen in die Verantwortung, um das Leben in Hessen heute und in Zukunft ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich leistungsfähig zu gestalten.

Mehr Informationen gibt es auch unter  www.hessen-nachhaltig.de

Unsere Ehrenmitglieder in alphabetischer Reihenfolge

 

  • Walter Arnold Mandatsträger des Landes Hessen a.D.
  • Jürgen Damm Oberst a.D.d.R.
  • Peter Jakob Geschäftsführer und Inhaber Autohaus Chrysler-Jeep
  • Roger King Colonel US-Army
  • Helmut Maaß - verstorben
  • Bobbie Pedigo XO BSB Wiesbaden ret.
  • Winfried Rippert Mandatsträger des Landes Hessen a.D. - verstorben
  • Ingrid Roux Chief Host Nations Releations ret.
  • Walter Sandner ehemaliger PAO 14th ACR
  • Klaus Sorg Geschäftsführer Autohaus FORD-Sorg
  • Renate Stieber ehemalige PAO 11th ACR
  • Michael Trost ehemaliger Verbindungsoffizier zur Bundeswehr 11th ACR
  • The Honorable Thomas E. White ehemaliger Secretary of the US-Army
Blackhorse INN

 

Unsere Vereinsräume befinden sich in der ehemaligen US-Kaserne - Münsterfeldallee oberhalb unseres Sportplatzes American Football.

Wir bieten hier unterschiedliche Aktivitäten an. Unter anderem befinden sich hier auch die Räume mit unseren Fitness- und Kraftsportgeräten.

Wir führen hier aber auch unsere Vereinsfeiern durch und wir bieten die Räume auch für private Feierlichkeiten an.

Die Räumlichkeiten eignen sich für Feiern bis zu 60 Gästen. Unsere Küche ist gut ausgerüstet, so dass auch unterschiedliche Speisen zubereitet werden können.

Wenn Sie interessiert sind, kontaktieren Sie uns.

 

VereinshausVereinshaus

 

Das Blackhorse INN kann man auch anmieten

 

Für Betriebsfeiern, Geburtstage, Hochzeiten, Meetings, Partys, Seminare die Innenräume bieten Platz für bis zu 60 Personen.

Anfragen bitte an unsere Geschäftsstelle richten.

Der DAFKS KONTAKT Fulda heute

 

Wir haben 429 Mitglieder – davon immerhin noch 25 Amerikaner. Unsere Mitglieder kommen mittlerweile aus vielen Teilen der Welt – round about the world – wie man so schön sagt. Für was stehen wir heute:

  • Deutsch-Amerikanische Freundschaft
  • soziale Jugendarbeit
  • Integration
  • Sport
  • American Football, Flagfootball
  • Basketball
  • Bowling
  • Cheerleading & Showtanz
  • Cricket
  • Dart
  • Fitness- & Kraftsport
  • Fußball
  • Futsal
  • Horse Shoe Werfen
  • Inklusion
  • Inklusions Fußball
  • Lacrosse
  • Rehabilitationssport
  • Tennis
  • Ultimate Frisbee
  • Kultur
  • Großveranstaltungen
  • Flohmärkte
  • Flüchtlingsarbeit
  • Schularbeit
  • Country & Trucker
  • Linedance
  • Radfahren und vieles mehr

Wir sind Mitglied im:

  • Bundesverband der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft
  • Landessportbund Hessen
  • American Footballverband Hessen
  • Deutschen Cricketverband
  • Hessischen Basketballverband
  • Hessischen Cheerleaderverband
  • Hessischen Behinderten- und REHAsportverband
  • Hessischen Cricketverband
  • Hessischen Fußballverband
  • Hessischen Frisbeeverband
  • Hessischen Museumsverband
  • Hessischen Turnerverband
  • Deutschen Truckerclub Gemeinschaft
  • Integrationsnetzwerk des Landkreises Fulda
  • Gewerbeverein Petersberg
  • Interessensgemeinschaft Fulda-Münsterfeld

Bundesverdienstkreuz

 

am Bande für unseren Präsidenten Winfried Jäger

bundesverdienstkreuz

Für seine langjährigen, vielfältigen Tätigkeiten im kulturellen, sozialen und Integrationsbereich wurde jetzt unserem Präsidenten Winfried Jäger das Bundesverdienstkreuz am Bande für sein ehrenamtliches Engagement verliehen.

In einer Feierstunde im Stadtschloß Fulda wurde die höchste deutsche Auszeichnung durch den Regierungspräsident Kassel Dr. Walter Lübcke und den Oberbürgermeister der Stadt Fulda Gerhard Möller vorgenommen.

Mehr lesen...